Prüfungsdurchführung

Übersicht | Prüfungsanmeldung < Durchführung > Nachbewertung

Das folgende Szenario zeigt am Beispiel der unter Prüfungsdesign beschriebenen Hauptprüfung den typischen Ablauf einer E-Klausur mit 2 Durchläufen:

09:45h Die Mitarbeiter des ZMML öffnen das Testcenter und starten vom Dozentenplatz aus alle Rechner, die sofort im Vollbild den Einlog-Bildschirm zeigen
09:50h Die Aufsichten treffen ein, lagern ihre Unterlagen im Technikraum und verteilen Konzeptpapiere an den Prüfungsplätzen
09:55h Die TeilnehmerInnen werden in den Raum gelassen und verteilen sich schnell auf die Plätze. Nach Anweisung der Aufsicht müssen die Jacken und Taschen samt der ausgeschalteten Handys an die Garderoben und die Regalfächer gebracht werden, nur Taschenrechner, Stift, Ausweis und Immatrikulationsbescheinigung bleiben am Platz.
10:00h Die Aufsichten geben letzte Hinweise zu den erlaubten Hilfsmitteln, den Spielregeln während der Prüfung und der Einlog-Prozedur (siehe Checkliste für Aufsichten).
10:05h Die TeilnehmerInnen loggen sich entsprechend der Angaben auf dem Bildschirm mit ihrem Nachnamen und den ersten 6 Stellen der Matrikelnummer ein (Screencast kurz) | lang). Der eine oder die andere hat dabei auf Grund unterschiedlicher Namensschreibweisen Probleme, die aber mit Hilfe der Unterschriftenliste schnell behoben werden können. Nicht registrierte Studierende werden nach Rücksprache mit dem Prüfungsamt von den ZMML-Mitarbeitern nachregistriert.
10:05h Die Studierenden starten die für Sie freigegebene Prüfungsvariante. Nach Klick auf „OK“ läuft die Zeit und es kehrt Ruhe ein. Während des Durchlaufs gleicht die Aufsicht der Reihe nach den Namen auf dem Bildschirm mit den Angaben von Lichtbildausweis und Immatrikulationsbescheinigung ab und lässt die TeilnehmerInnen unterschreiben. Bei einem Verdacht auf Fehlern in den Fragen werden diese von der Aufsicht im Fehlerbericht vermerkt. Sofern von den Dozenten vorgesehen, können die Studierenden bei der betreffenden Frage einen Kommentar hinterlegen, der auch in dem späteren Prüfungsausdruck integriert wird. Ein Mitarbeiter des ZMML bleibt in Rufbereitschaft (Telefonnummern an der Pin-Wand des Adminstrationsraumes), ist aber spätestens zum nächsten Prüfungsstart wieder vor Ort.
11:35h Bei allen ist die Zeit abgelaufen, das Ergebnis steht fest und die Spannung löst sich. Über „Abmelden“ geht das System wieder in den Einlog-Bildschirm. Die federführende Aufsicht schließt das Prüfungsprotokoll ab. Um 11:40 dürfen alle raus und verlassen das Testcenter nach rechts durch den hinteren Ausgang.
11:40h Alle Konzeptpapiere werden eingesammelt, das Ausloggen vergesslicher Teilnehmer nachgeholt und neue Papiere ausgeteilt.
11:45h Die Teilnehmer des 2. Durchlaufs strömen durch den linken Eingang in den Raum und die Prozedur beginnt von vorne. Wer früher abgibt, darf jetzt das Testcenter ruhig verlassen.
13:20h Die Prüfung ist beendet, alle Teilnehmer und die Aufsichten verlassen den Raum. Ein Mitarbeiter des ZMML fährt zentral die Rechner herunter und schließt das Testcenter ab.

Täuschungsversuche: Hier gilt §18 des AT-BPO

"Versucht eine Kandidat in/ein Kandidat, das Ergebnis einer Prüfung durch Täuschung oder Benutzung nicht zugelassener Hilfsmittel zu beeinflussen, fertigt die/der zuständige Prüfende oder die/der Aufsichtführende hierüber einen Vermerk an. Die Kandidatin/der Kandidat kann die Prüfung fortsetzen. Der Kandidat in/dem Kandidaten ist Gelegenheit zur Stellungnahme über das Vorkommnis zu geben. Der Vermerk und die Stellungnahme sind unverzüglich dem Prüfungsausschuss zur Entscheidung vorzulegen. Stellt der Prüfungsausschuss einen Täuschungsversuch fest, gilt die Prüfungsleistung als mit nicht ausreichend bewertet."

Bitte legen Sie vorab fest, was als Täuschungsversuch gewertet werden soll. Neben der Kommunikation mit anderen Teilnehmenden, das Abschreiben vom Nachbarn und die Verwendung unerlaubter Hilfsmittel (schriftliche oder elektronische) können dies auch am Arbeitsplatz vorgefundene, zur Kommunikation oder Fotographie geeignete Geräte sein.

Übersicht | Prüfungsanmeldung < Durchführung > Nachbewertung

Kontakt | Sitemap | Impressum | Haftungsausschluss